Corona-Infos

Schutzmaßnahmen für den Schulbetrieb nach den Herbstferien

Laut Schulmail vom 21.10.2020 ändert sich bis Ende des Jahres für uns als Grundschule nichts in Bezug auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Kinder müssen keine Maske tragen, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten. Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt die Maskenpflicht unverändert.

Neben der Maskenpflicht leistet auch regelmäßiges Lüften der Unterrichtsräume einen effektiven Beitrag zum Schutz vor dem Coronavirus. Dazu wurde in der Schulmail auf eine entsprechende Handreichung hingewiesen. Die darin empfohlenen Regeln sind klar formuliert: Stoßlüften alle 20 Minuten für etwa 3 bis 5 Minuten, Querlüften wo immer es möglich ist sowie Lüften während der gesamten Pausendauer.

Beim Stoßlüften sinkt die Raumtemperatur nur um wenige Grad ab und steigt nach dem Schließen der Fenster schnell wieder an. Dennoch empfehlen wir Ihnen als Eltern, Ihren Kindern gegebenenfalls eine zusätzliche dünne Fleecejacke, eine Strickjacke oder ähnliches mit in die Schule zu geben, die schnell an- und wieder auszuziehen ist, falls es Ihrem Kind während des Lüftens kalt werden sollte. So muss es nicht mit der dicken Winterjacke im Unterricht sitzen.

Änderung der Maskenpflicht zum 01.10.2020

Ab dem 1. Oktober 2020 gilt für die Kinder in der Primarstufe innerhalb ihres Klassenverbands im Unterrichtsraum keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mehr.

Sobald der Klassenraum verlassen wird, ist wie bisher die Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Wenn im Unterrichtsraum Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen gemeinsam Unterricht haben (gemischte Gruppen), gelten ebenfalls unverändert die bisherigen Regelungen.

Vorgehen bei Erkrankung Ihres Kindes in Coronazeiten

Besondere Zeiten bedürfen besondere Maßnahmen…

Hier finden Sie zusammengefasst einen Leitfaden, der darüber informiert, was zu tun ist, wenn Ihr Kind krank wird.

Elterninformationen zu Covid-19 in Grundschulen

Mit Beginn des Schuljahres sind im Märkischen Kreis bereits Infektionsgeschehen in Schulen aufgetreten. Hier erläutert die Gesundheitsbehörde die Abläufe und die eventuellen Konsequenzen für Sie Ihre Kinder.

Konzept für den an Corona angepassten Regelbetrieb

Ab Mittwoch, den 12. August 2020, startet das Schuljahr 2020/21 mit einem der Corona-Pandemie angepassten Regelbetrieb.

Bitte informieren sie sich hier über das Hygienekonzept, das für diese Zeit erstellt wurde.

Corona-bedingte Rückkehrregelungen

Liebe Eltern!

In einigen Tagen beginnt das neue Schuljahr 2020/2021!

Ich hoffe, die Ferien waren für Sie und Ihre Kinder fröhlich, sonnig und erholsam.

Sollten Sie Ihren Urlaub in einem Risikogebiet verbracht haben, beachten Sie bitte die Corona-bedingten Rückkehrregelungen vor dem Schulstart am 12. August 2020.

Hinweise für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts unter dem folgenden Link:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Genießen Sie die letzten Ferientage!

Bleiben Sie gesund!

Gabriele Busch

Online-Angebot: KLARO für Zuhause

Liebe Eltern,

aus dem Unterricht kennen die Kinder das Programm „Klasse 2000 – Gesundheitsförderung und Prävention in der Grundschule“, das von der Figur KLARO in allen vier Schuljahren begleitet wird.

Klasse 2000 bietet nun ein neues digitales Angebot, das KLARO-Labor, an. Dort zu finden sind die 5-Minuten-Bewegungspausen, die die Kinder schon aus dem Unterricht kennen. Außerdem gibt es hier weitere Übungen und Spiele für Kinder (1. und 2. Klasse) und viele Informationen für Eltern zum gesunden Aufwachsen.

Dieses Angebot erreichen Sie und Ihre Kinder unter www.klaro-labor.de, zugänglich ohne Passwort. Einfach auf „anmelden“ klicken.

Viel Spaß beim Ausprobieren!